Foto: REUTERS/Jean-Philippe Arles

Ab Juni: Direktflug von Wien nach Guangzhou in China

20. Februar 2019, 13:36

China Southern Airlines nimmt eine Verbindung zu den Städten Ürümqi und Guangzhou ins Programm.

Wien/Schwechat – Ab 18. Juni gibt es einen Direktflug von Wien über das nordwestchinesische Ürümqi in das südchinesische Guangzhou. China Southern, größte Airline Asiens, wird drei Mal pro Woche die Verbindung anbieten, teilte der Flughafen Wien am Mittwoch mit. Damit seien künftig fünf Destinationen in China von Wien aus direkt zu erreichen.

Ürümqi (Urumqi) ist die Hauptstadt der autonomen Region Xinjiang im Nordwesten Chinas. Sie liegt an der historischen wie auch der von China forcierten neuen Seidenstraße. Xinjiang ist aber auch die Region, in der die Uiguren schwere Menschenrechtsverbrechen der chinesischen Behörden anklagen und Menschenrechtsorganisationen von "Umerziehungslagern" sprechen.

Mehr chinesische Touristen erhofft

Guangzhou ist eine aufstrebende Wirtschaftsmetropole im Perlflussdelta mit inzwischen über zehn Millionen Einwohnern und gilt als eine der größten zusammenhängenden Stadtlandschaften weltweit.

Österreich erhofft sich von der Verbindung mehr chinesische Touristen, insbesondere für Wien. Tourismusdirektor Norbert Kettner verweist darauf, dass 2018 die Zahl der Nächtigungen von Chinesen um 15 Prozent auf über eine halbe Million zugenommen habe. China sei bereits Wiens zweitgrößter Fernmarkt, wobei die Gäste aus China überdurchschnittlich ausgabefreudig sind. "Nach London und Paris war der Großraum Wien das am drittstärksten besuchte Städteziel chinesischer Gäste in Europa", sagt Kettner laut einer Aussendung.

China Southern Airlines wickelt mit 820 Flugzeugen täglich mehr als 3.000 Flüge zu 224 Destinationen ab. 2018 hat sie mehr als 139 Millionen Passagiere transportiert. (APA, red, 20.2.2019)