Foto: APA/HELMUT FOHRINGER
User

Wahl- oder Kassenarzt: Wofür entscheiden Sie sich – und warum?

User-Diskussion
13. März 2019, 12:00

Die Zahl der Kassenärzte stagniert seit den 60er-Jahren, jene der Wahlärzte steigt. Wie treffen Sie die Wahl Ihres Arztes?

Langes Warten auf Termine, überfüllte Wartezimmer und wenig Zeit mit dem Arzt selbst: Entschließt man sich für einen Besuch in einer Kassenpraxis, ist das ein bekanntes Szenario. All jene, die sich mit diesen Begebenheiten nicht anfreunden können, weichen daher immer öfter auf Wahlärzte aus. Allerdings spielt in diesem Fall die finanzielle Komponente eine Rolle. Während beim Besuch in einer Kassenpraxis keine Kosten für Patienten anfallen, erhalten diese nach einem Wahlarztbesuch nur einen Teil des Honorars rückerstattet. User "zaharixxx" erwähnt auch die Rolle der Krankenhäuser und berichtet von seinen Erfahrungen als Patient:

Sind Kassenverträge noch erstrebenswert?

Auch die Sicht der Mediziner hat sich gewandelt. Während es vor Jahren noch erstrebenswert war, einen Kassenvertrag zu erhalten, können heute auch in Ballungszentren Stellen nicht nachbesetzt werden. Wahlärzte haben mehr Zeit für ihre Patienten und sind nicht auf den vorgegebenen Leistungskatalog angewiesen. User "meinemeinungdazu" schreibt im Forum zum Artikel "Warum der Ärztemangel keiner ist", wie sein Alltag als Kassenarzt aussieht:

Wie entscheiden Sie sich für einen Arzt?

Welche Gründe bewegen Sie, sich für einen Kassen- oder Wahlarzt zu entscheiden? Hat sich das im Laufe der Zeit verändert? Oder hängt die Entscheidung eher mit den Ärzten an sich zusammen? Was ist Ihnen generell bei einem Arztbesuch wichtig? Und welche Gründe gibt es für Sie als Arzt, sich für eine Wahl- oder Kassenpraxis zu entscheiden? Berichten Sie von Ihren Erfahrungen im Forum! (mawa, 13.3.2019)