Foto: AP Fotograf: Hermann J. Knippertz

Illy kauft britischen Schokoladehersteller Prestat

17. März 2019, 14:16

Der Kaffeeproduzent will seine Palette erweitern. Prestat exportiert seine Pralinen erfolgreich nach Asien

Rom – Illy will verstärkt auf Diversifizierung setzen. Der italienische Kaffeeröster hat Prestat erworbeb, einen der bekanntesten britischen Schokoladenhersteller. Das berichteten italienische Medien am Wochenende. Über den Preis, den Illy für das Unternehmen zahlt, gab es keine Informationen.

Erfinder der Schokotrüffel

Prestat hat 2018 einen Umsatz von 8,2 Mio. Euro generiert. Das Unternehmen wurde 1902 von dem Franzosen Antoine Dufour gegründet. Seine Familie hatte 1895 im französischen Chambery den Schokoladentrüffel kreiert. 1975 erhielt Prestat den Titel "Königlicher Hoflieferant" von Königin Elizabeth. Das Prestat-Produktionswerk in London hatte unter anderem Roald Dahl, Autor des bekannten Werks "Charlie und die Schokoladenfabrik", inspiriert. Prestat beschäftigt derzeit 100 Mitarbeiter und beliefert bekannte Ketten wie Harrod ´s. Die Prestat-Pralinen werden unter anderem mit Erfolg nach Asien exportiert.

2006 hatte Illy den italienischen Schokoladenhersteller Domori übernommen. "Mit Tee, Schokolade und Konfitüre wollen wir den gleichen erfolgreichen Weg beschreiten, den wir mit Kaffee genommen haben. Wir wollen Marken im Spitzensegment konsolidieren", sagte Riccardo Illy, Präsident des Familienunternehmens. Im Familienunternehmen, gegründet vom gebürtigen Ungarn Ferenc Illy (Francesco Illy), macht die Kaffeebranche noch 90 Prozent des Gruppenumsatzes aus. (APA, 17.3.2019)