Foto: APA/AFP/UK PASSPORT OFFICE

Briten geben schon Pässe ohne EU-Hinweis aus

6. April 2019, 16:20

Zu Jahresende kommt die nächste Umstellung

London/Brüssel – Während sich der Streit um den Brexit zieht, geht bei den britischen Reisepässen alles ganz schnell: Trotz der Brexit-Verschiebung fehlt auf den Dokumenten bereits die Bezeichnung "Europäische Union". Die burgunderfarbenen Pässe werden seit dem 30. März ausgegeben – einen Tag nach dem ursprünglich geplanten EU-Austritt. "Ich war überrascht – wir sind doch immer noch Mitglied der EU", sagte Susan Hindle Barone, die einen solchen Pass bekommen hatte, der Nachrichtenagentur PA.

Ende des Jahres müssen sich die Briten auf noch eine Neuerung einstellen: Dann sollen die Dokumente nicht mehr im typischen Burgunderrot der EU-Reisepässe ausgestellt werden, sondern in Blau – mit Pässen in dieser Farbe bereisten die Briten früher die Welt. (APA, dpa, 6.4.2019)