Antonio Fian: Krisenbewältigung

15. April 2019, 15:43

Sturz und Krache im Bundeskanzleramt. Letzterer in die Sportseiten der Kronen Zeitung vertieft ...

(Bundeskanzleramt. Krache in die Sportseiten der Kronen Zeitung vertieft. Sturz tritt ein und setzt sich, nach kurzem Zögern, entschlossen neben ihn.)


STURZ: Du, Krache, sei jetzt ehrlich,

und sei bitte mir nicht bös.

Ich find' die Diskussion entbehrlich,

doch die Herrschaft wird nervös.

Quatsch, was sag' ich, Herrschaft! Wirtschaft!

Wirtschaft mein ich, is' ja klar!

Es geht immer um die Wirtschaft.

Weiß doch heutz'tag jeder Narr.

Drum... Wie sag' ich's? Diese Iden-

titären... Hast du was mit die?


KRACHE: Spinnst? Ich bitt' dich! Wie denn?

Mit solche Leut' treff ich mich nie!

Ich finde die echt wäh! Die stinken!

Die gehn schon lang mir auf den Sack!

Die sind schlimmer als die Linken,

Identitäre, nein! Pfui gack!

Ich find' die total zum Kotzen!

Wenn ich von denen einen seh',

der kriegt ung'schaut eine Fotzen,

weil mir tut das einfach weh!

Nix als Hetze und Skandale,

es is' wirklich unerhört!

Terroristen! Radikale!

Die g'hör'n, find' ich, eingesperrt!


STURZ: Das freut mich sehr zu hören.

So gefallt's der Wirtschaft gut.

Weil mit den Identitären

hat die, weißt du, nix am Hut.

Aber sag... Man hört, der Kickl

hätt' mit die a rechte Freud'?


KRACHE: Sturz, das is ein Trick, gell.

Da gehn die Linken echt zu weit.

Die woll'n uns auseinanderbringen,

wollen unsern Frieden stör'n!

Das darf ihnen nicht gelingen!

Nein, auf die darfst niemals hör'n!


STURZ: Da hast du recht, mein Lieber,

gegen die sind wir immun!

(Dann, erregt, fast wie im Fieber:)

Lass uns einfach weitertun!

(Und sie tun so, lächelnd, eiskalt,

Sturz sieht zu, wie Krache raucht.)


STURZ (zu sich): Naja, ich weiß halt,

was die Herr-, die Wirtschaft braucht...

(Er geht ab. Er wirkt zufrieden.

Darf er's aber wirklich sein?

Hat er für sich den Kampf entschieden?

Was denkt Krache, nun allein?)


KRACHE (seufzt): Soll er doch werken!

Ich verhalt' mich einfach still.

Irgendwann wird er schon merken,

wen die Herrschaft wirklich will.

(Lacht. Der Vorhang sinkt hernieder.

Nach und nach verglimmt das Licht.

In der Ferne Klagelieder.)

DAS PUBLIKUM (erhebt sich nicht)

(Antonio Fian, 12.4.2019)