Foto: urfinguss Getty Images/iStockphoto
User

Matura: Wie ist es Ihnen ergangen?

User-Diskussion
14. Mai 2019, 06:00

45.000 Schülerinnen und Schüler absolvierten in ganz Österreich die letzten schriftlichen Prüfungen ihrer Schullaufbahn. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Am 6. Mai startete die diesjährige Maturawoche mit schriftlichen Prüfungen zu den Minderheitensprachen Ungarisch, Slowenisch, Kroatisch sowie Spanisch, enden wird sie heute am 14. Mai mit Italienisch. In diesem Zeitraum gaben 45.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Österreich außerdem ihr Wissen in Mathematik, Englisch, Deutsch, Latein, Griechisch und Französisch zum Besten, auch nichtstandardisierte Fächer wie Darstellende Geometrie oder Gesundheit & Bewegung standen auf dem Programm. Ob sich die Maturantinnen und Maturanten für vier oder nur drei schriftliche Prüfungen entschieden haben – ihnen allen war die letzte schriftliche Prüfung ihrer Schullaufbahn gemein.

Fünf Jahre Zentralmatura

Es war eine wichtige und aufregende Woche für alle Beteiligten – so auch für die Eltern, die sich womöglich noch genau an ihre eigene Reifeprüfung erinnern können. Doch in den vergangenen Jahren hat sich einiges bei den Rahmenbedingungen der Matura verändert. Heuer findet in Österreich bereits zum fünften Mal die Zentralmatura statt. Seither kam es bereits zu einigen Änderungen und Verbesserungen des Systems: So wurden aufgrund zahlreicher schlechter Ergebnissen bei der letztjährigen Mathematikmatura Maßnahmen seitens des Bildungsministeriums getroffen. Die Angaben wurden verständlicher formuliert, auch das Bewertungssystem leicht reformiert.

Wie ist es Ihnen bei der Matura ergangen?

Wie haben Sie als Elternteil Ihre Kinder unterstützt? In welchen Fächern haben Sie schriftlich oder auch mündlich maturiert? Berichten Sie im Forum von Ihren Erfahrungen! (mawa, 9.5.2019)