Foto: APA/HELMUT FOHRINGER
User

Rauchverbot in der Gastronomie: Pro und Kontra aus den Foren

User-Diskussion
7. Juni 2019, 11:36

Noch dieses Jahr könnte das absolute Rauchverbot in Österreichs Lokalen Einzug halten. Wie stehen Sie dazu?

Das politische Hin und Her zum möglichen Rauchverbot in der Gastronomie könnte bald ein Ende haben. Geht es nach der SPÖ, soll es bereits im September so weit sein. Doch noch heißt es warten. Und zwar auf die Bekanntgabe des Verfassungsgerichtshofs, der sich noch im Juni – und das zum dritten Mal – mit der Frage auseinandersetzen wird, ob das Tabak- und Nichtraucherinnen- beziehungsweise Nichtraucherschutzgesetz verfassungskonform ist.

Was in zahlreichen EU-Ländern schon seit Jahren gesetzlich geregelt ist, fordern auch zahlreiche Österreicherinnen und Österreicher: Die Gastronomie soll ausnahmslos rauchfrei werden. Im vergangenen Jahr gaben 881.692 Personen beim Don't-smoke-Volksbegehren ihre Stimme für eine rauchfreie Gastronomie ab. Politiker, Gastronomen und Ärzte debattieren seit Jahren über ein Rauchverbot.

Mit dem Bruch der ÖVP-FPÖ-Regierung könnte das Rauchverbot nun doch endgültig durchgesetzt werden.
foto: apa/helmut fohringer

Wie argumentieren die STANDARD-User in der Debatte über eine rauchfreie Gastronomie?

Pro von User "Kernel Decker"

"Habe selber früher geraucht. Einfach weil es überall möglich war. Und erlaubt war. In der HTL (inkl. Flug zur Maturareise). Beim Bundesheer. Sogar in meinem Büro. War dann aber beruflich oft in einem deutschen Nachbarland, wo das Ganze schon vor langer Zeit rigoros eingeschränkt wurde. Und weil es mir einfach zuwider war, dass ich mitten im Winter immer vor die Tür gehen musste, um meiner Sucht zu frönen, habe ich es dann aufgehört. War nicht so schwer für mich. Schwer war es nur, wenn ich in Österreich war, wo munter überall geraucht wurde, wo man es gar nicht glauben konnte. Daher: Rauchverbote wirken!!!"

Kontra von User "three of four"

"Obwohl ich militanter Nichtraucher bin, ist mir die Forderung überschießend. Schließlich müssen die Wirte sich um Schanigärten und Raucherlösungen im Freien kümmern. Der 1. 1. wäre angemessen. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn es im Innenraum weiter Raucherräume gäbe. Ganz hinten im Lokal, dass man nicht durchgehen muss, mit Stehtischen ohne Service, mit automatischen Türen und Unterdruck-Rauchabsaugung mit Abgasreinigung, damit kein Anrainer belästigt wird. Ansonsten täten mir die Anrainer leid, wenn unter deren Fenster ständig gepofelt würde und die in der Nacht die Fenster geschlossen haben müssten. Diese Raucherräume sollten aber klar nur für die Zigarettenpause sein und nicht zum Daueraufenthalt (wie jetzt der Schankraum)."

Wie stehen Sie zu einem Rauchverbot in der Gastronomie?

Was spricht dafür, was dagegen? Diskutieren Sie im Forum! (mawa, 7.6.2019)