Foto: Petra Eder

Hitzetauglich: Erfrischender Spargelsalat

Ansichtssache |
12. Juni 2019, 11:00

Pasta, Spargelstücke und Zitrone ergeben ein schnelles Mittagessen

Die Spargelsaison ist fast zu Ende, schließlich brauchen die Pflanzen ihre Ruhepause, um im nächsten Jahr wieder ausreichend Ertrag bringen zu können. In der EssBar lassen wir den Spargel noch einmal hochleben, denn vom Grillfest am Wochenende sind noch einige Stangen übrig geblieben. Wir verarbeiten ihn zu einem erfrischenden Salat für eine Hitzewoche.

Die Zitronenscheiben, die wir hier verwenden, stammen von einer Amalfizitrone, die auf manchen Märkten und Feinkosthändlern erhältlich ist. Sie schmeckt besonders aromatisch und lässt sich auch in dünne Scheiben geschnitten im Salat genießen.

Für 2 Personen benötigt man

250 g grünen Spargel

200 g Pasta (hier: Orecchiette)

1 Handvoll Rucola

1/2 Biozitrone (bestenfalls eine Amalfizitrone, dann, je nach Größe entsprechend weniger verwenden)

1 Handvoll Pinienkerne

Parmesan zum Bestreuen, Olivenöl, Salz, Pfeffer