Foto: Daniel LEAL-OLIVAS / AFP

USA beantragten offiziell Auslieferung von Julian Assange

11. Juni 2019, 21:09

Formelles Gesuch in Großbritannien gestellt – Verstöße gegen Spionagegesetze als Vorwurf

London – Die USA haben in Großbritannien ein formelles Auslieferungsgesuch für WikiLeaks-Gründer Julian Assange gestellt. Ihm würden in den USA unter anderem Verstöße gegen Spionagegesetze vorgeworfen, teilte das Londoner Innenministerium mit. Eine Stellungnahme von Assanges Anwälten gab es zunächst nicht.

Festnahme im Mai

Assange wurde im Mai von der britischen Polizei festgenommen, nachdem er jahrelang in der Botschaft von Ecuador untergekommen war. Der Australier kämpft gegen eine Auslieferung in die USA.

Dort wird gegen ihn ermittelt, weil WikiLeaks zahlreiche geheime US-Dokumente veröffentlicht hat. (APA, 11.6.2019)