Conrad Seidl

Conrad Seidl ist innenpolitischer Redakteur bei DER STANDARD und seit 1983 als Tageszeitungsjournalist tätig. Buchveröffentlichungen zu den Themen Landesverteidigung, Marketing, Kulturgeschichte und Brauwesen. Seine Arbeiten wurden unter anderem mit dem Staatspreis für Verdienste um die Geistige Landesverteidigung, dem Hans-Kudlich-Preis und dem Leopold-Kunschak-Presseförderungspreis ausgezeichnet.

E-Mail: conrad.seidl@derStandard.at

10.12.2017

Koalitionsverhandlungen: Verblassende Strahlkraft

Kommentar | 345 Postings
Es ist nicht angenehm für die Koalitionsverhandler, die hinter verschlossenen Türen an ihrem Programm arbeiten, wenn sie vor diesen Türen den Groll vernehmen
8.12.2017

Arbeitszeit: Das Misstrauen überwiegt

Kommentar | 72 Postings
Das Problem ist, dass sich individuellen Vorstellungen vielleicht mit gutwilligen Arbeitgebern vereinbaren lassen – dass die damit verbundenen Ansprüche aber nur sehr schwer normierbar sind
5.12.2017

Politikerbezüge: Verdächtiger Verzicht

Kommentar | 349 Postings
Wenn der Bundeskanzler auf 328,80 Euro verzichten kann, kann der einfache Bürger wohl auf 30 Euro verzichten
4.12.2017

Gerald John Pro und Kontra: Totales Rauchverbot durchsetzen

Kommentar | 739 Postings
Andere Menschen zum Passivrauchen zu zwingen ist eine Zumutung, aber wo die totalen Rauchverbote gelten, sind die Gastroumsätze zurückgegangen
14.11.2017

Verteidigungsbudget: Nagelprobe für die ÖVP

Kommentar | 79 Postings
Die Erhöhung des Verteidigungsbudgets steht auf der Wunschliste der FPÖ bei den Regierungsverhandlungen
12.11.2017

Umweltpolitik: Das Erbe der Grünen

Kommentar | 213 Postings
Die beiden wahrscheinlichen Regierungsparteien sollten sich um die umweltbewusste Wählerschaft kümmern – nicht nur aus taktischen Erwägungen, sondern auch aus ideologischen Gründen
10.10.2017

Zurück zu den Parteien

Kommentar | 96 Postings
Professionell gemachte Kampagnen sind kein Ersatz für politische Willensbildung
5.10.2017

Sozialpartnerschaft: Auf zur Konfliktdemokratie?

Kommentar | 93 Postings
Der Preis für eine Konfliktdemokratie kann der soziale Friede sein
25.9.2017

Im Zerrspiegel betrachtet

Kommentar | 110 Postings
Das Ergebnis der deutschen Bundestagswahl lässt sich durch jegliche Parteibrille betrachten – der Erkenntnisgewinn bleibt dabei gering
24.9.2017

Richtlinienkompetenz: Kurz sucht den Streit

Kommentar | 288 Postings
Die ÖVP braucht Wahlkampfstimmung um ihre Fans zu motivieren