Gudrun Harrer: Analysen & Kommentare

Gudrun Harrer ist leitende Redakteurin bei DER STANDARD, wo sie 1993 als Außenpolitikredakteurin begann. Harrer hat Islamwissenschaften, Arabistik und Politikwissenschaften studiert. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bruno-Kreisky-Preis für ihr publizistisches Gesamtwerk.

Email: gudrun.harrer@derstandard.at

19.2.2018

Kommentar von Gudrun Harrer Neue unheilige Allianz in Syrien

Kommentar | 22 Postings
Die Kurden wenden sich, um die Stadt Afrin vor der Türkei zu schützen, an Assad
15.2.2018

Libanon Israel und Libanon streiten um die Seegrenze und die "Blaue Linie"

Analyse | 66 Postings
Der Libanon lehnt den US-Kompromissvorschlag zu Gasfeldern ab. US-Außenminister Tillerson ist auf Nahosttour in Beirut
14.2.2018

Vorwürfe gegen Netanjahu: Das nationale Wohl

Kommentar
Nicht nur an der Grenze zu Syrien und zum Libanon steigt die Gefahr eines offenen Konflikt
13.2.2018

Diplomatie Tillerson hat keine klare US-Nahostpolitik im Gepäck

54 Postings
Der US-Außenminister bereist vier arabische Länder und die Türkei. Dabei trifft er auf verlässliche und schwierige Partner
11.2.2018

Syrien Wie Syrien auf die iranische "Achse des Widerstands" kam

Analyse | 90 Postings
Was Damaskus und Teheran 1979 zusammenbrachte, war auch die Gegnerschaft zu Saddam Hussein

Abschuss eines israelischen Jets: Der Krieg, den (fast) niemand will

Kommentar | 130 Postings
In Syrien erreichen Israel und der Iran eine neue Eskalationsschwelle
9.2.2018

Hajj #MeToo reist auch zur Pilgerfahrt nach Mekka mit

194 Postings
Sexuelle Belästigung an der heiligsten Stätte des Islam wird vermehrt thematisiert
8.2.2018

Syrien Alte Schlachtfelder und neue Brandherde in Syrien

Analyse | 253 Postings
Ende 2017 standen die Zeichen auf Deeskalation, aber heute wird in Syrien wieder an mehreren Schauplätzen gekämpft. Zu den alten kommen neue Konflikte
5.2.2018

Ägypten Die israelisch-ägyptische Allianz ist ein offenes Geheimnis

Analyse | 29 Postings
Die gemeinsamen Interessen überwiegen längst, zum Beispiel auf dem Nordsinai
2.2.2018

Proteste im Iran: Kopftuch-Intifada

Kommentar | 202 Postings
Sogar in Saudi-Arabien, das bisher haushoch hinter dem Iran lag, was die Rolle der Frauen anbelangt, dreht sich die Welt weiter