Foto: dpa/Patrick Seeger

75 Prozent der Österreicher glauben ans Glück

6. Dezember 2017, 12:06

Geld ist nicht alles. Für die Österreicher sind Gesundheit, Familie und Beziehungen die Zutaten für ein glückliches Leben

75 Prozent der Österreicher glauben an ihr Glück, in Kärnten sind es sogar 83 Prozent. Wien ist Schlusslicht, aber in der Hauptstadt der Raunzer glauben immerhin 70 Prozent an ihr Glück. Das ergab eine repräsentative Umfrage von Market im Auftrag der Österreichischen Lotterien.

In Kärnten haben im Österreich-Ranking auch die meisten Menschen eine Glückszahl (41 Prozent) und einen Glücksbringer (24 Prozent). In beiden Fällen bildet Salzburg das Schlusslicht mit 25 bzw. 13 Prozent. Die Zutaten zum persönlichen Glücksrezept sind überwiegend nicht im monetären Bereich zu finden: Gesundheit, Familie und eine gute, langfristige Beziehung wurden als Top drei genannt.

Mehr als die Hälfte der vom 10. bis 20. Oktober online befragten 1.599 Personen ab 15 Jahren bezeichnete sich selbst als Optimisten. Weniger als ein Viertel gab an, generell skeptisch zu sein. Allen voran sind es die Tiroler, die zu mehr 80 Prozent behaupteten, sie seien zufrieden. In Gesamt-Österreich liegt die Zufriedenheit laut der Erhebung bei immerhin 76 Prozent, nur zehn Prozent sind unzufrieden. (APA, 6.12.2017)